."

2000 Der Schinderhannes

Autor: Carl-Zuckmayer

Spielort: Freiluftbühne im Wald am Don-Bosco-Heim mit Inszenierung des ca. 500 Meter weiten Zugangsweges im Vorfeld der Aufführung als Zeitreise für den Zuschauer bis zum Aufführungsort.

7 Aufführungen

Regie: Erik Schmekel

Mit einem riesigen Aufgebot an Schauspielern gelang es uns das Publikum in den Bann der "Räubergeschichte" schlechthin zu ziehen. Da wir in einer Waldlichtung spielten und der Weg dorthin mit dem PKW zu einem Chaos geführt hätte, haben wir uns entschlossen diesen Weg zu sperren und ihn als Zeitreise zu inszenieren. Für beeinträchtigte Zuschauer gabe es einen Shuttleservice, ansonsten musste der Zuschauer zu Fuß gehen. Man sah dann Bauern und Landfrauen bei der Arbeit, Gendarmen und Soldaten dieser Zeit und Räuber die die Zuschauer auf ihrem Weg zum Aufführungsort überfielen. Für diese herausragende Leistung erhielten wir den Kulturpreis der Stadt Rodgau.